· 

Unser Atem: Der Fokus auf den Augenblick

Die meisten von uns sind ständig beschäftigt.

 

Das Treiben des Alltags, die vielen Aufgaben, Verpflichtungen und Erwartungen lassen uns kaum den einzelnen Moment genießen. Wir hetzen durch den Tag und stellen abends oft genug fest, mal wieder nicht alles geschafft zu haben, was wir uns vorgenommen hatten. Das Genießen fällt uns schwer, vor allem, das Genießen der kleinen Augenblicke.

 

Doch in den kleinen Augenblicke steckt ein Geschenk!

 

Eine der schönsten und leichtesten Möglichkeiten das Geschenk der kleinen Augenblicke zu entdecken, zur inneren Ruhe und in die Achtsamkeit zu kommen, ist die Konzentration auf unseren Atem.

Wir atmen unser ganzes Leben lang. Ohne Nahrung können wir mehrere Woche, ohne Flüssigkeit mehrere Tage doch ohne Sauerstoff nur wenige Minuten überleben.

 

Im Atem steckt die Essenz allen Lebens. Mit ihm werden wir, über die Sauerstoff-versorgung hinaus, verbunden mit dem Geheimnis, dass uns Menschen vom ersten Moment der Geburt bis zur  letzten Sekunde unseres Lebens überhaupt die Möglichkeit zu leben gibt. 

 

Wenn wir Stress, Unruhe und  Anspannung erleben, atmen wir oft flach, unbewusst und schnell. Um in die Genussfähigkeit des Augenblicks zurückzukommen, braucht es nur die Entscheidung für eine kleine Pause. Ein Innehalten, um den Atem wieder zu erleben.

 

Genießen Sie doch ganz spontan jetzt diesen einen Moment und probieren Sie die folgende einfache Atemübung:

 

Setzen oder stellen Sie sich entspannt hin,

wenn Sie mögen schließen Sie Ihre Augen,

und atmen Sie bewusst ein.

Mehr nicht.

Atmen Sie ein und spüren Sie,

wie die Kraft Ihres Atems Ihren Brustkorb und Ihren Bauch hebt.

Beobachten Sie,

wie das Volumen Ihres Brust- und Bauchraumes

mit dem Ausatmen weniger wird.

Dann atmen Sie wieder ein.

Mehr nicht.

 

Atmen Sie ganz einfach, ganz leicht.

Ohne Erwartung.

Atmen Sie und beobachten Sie.

Genießen Sie dies einige Atemzüge lang.

Spüren Sie,

wie Sie mit dem bewussten Atem immer mehr Ruhe

in Ihre Gedanken und in Ihren Körper einladen.

Mehr braucht es nicht.

Atmen Sie, atmen Sie einfach.

 

Wenn sich Ihre Gedanken einmischen und Ihnen den Genuss des Augenblicks nehmen wollen, versuchen Sie folgende wirkungsvolle Autosuggestion:

 

Begleiten Sie die Beobachtung Ihres Atems

innerlich mit den Worten

'Ich atmen ein, ich atme aus.'

Dies wiederholen Sie,

bis Sie merken,

dass sich die innere Ruhe und Entspannung

in Ihrem Körper und Ihrem Geist ausgeweitet hat.

Das Denken verschwindet und

der Augenblick wird zum Geschenk.

 

Ihr Geschenk an sich selbst.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0